Sie sind hier: Aktuelles » 

Motivierte Eltern, Kitas und Grundschulen für unser "Rucksack-Projekt" gesucht!

16. März 2018 - Unser Kinder- und Jugendbereich sucht noch interessierte und motivierte Eltern, Kitas und Grundschulen, die gemeinsam mit uns das "Rucksack-Projekt" umsetzen und damit den Spracherwerb und die Erziehungskompetenzen geflüchteter Eltern und Kinder stärken wollen. Bei Interesse melden Sie sich bei unserer Projektkoordinatorin Johanna Schwarz.

Noch immer ist die Sprache der wichtigste Schlüssel, um in einem neuen Land Fuß zu fassen. Mit ihrer Hilfe kann man beispielsweise am allgemeinen Leben teilnehmen, ein Studium aufnehmen oder einer Arbeit nachgehen.

Unser Kinder- und Jugendbereich setzt mit seinem Rucksack-Projekt genau an dieser Stelle an. In dem ursprünglich in den Niederlanden entwickelten Sprachförderprogramm packen wir gemeinsam mit geflüchteten Eltern und ihren Kindern einen Rucksack für den weiteren Bildungsweg und ihre Integration in Deutschland zusammen. Die Eltern profitieren von dem Austausch mit den anderen Müttern und Vätern und nehmen Spiel- und Lerntipps für die Familienzeit mit nach Hause. Dabei wird das gemeinsame Spielen mit Lernanregungen verbunden und die Bindung zwischen ihnen und den Kindern verbessert. Die Kinder wiederum werden in ihrer Entwicklung und ihrem Sprachverständnis gefördert.

Das Rucksack-Projekt startet ab sofort und versammelt einmal wöchentlich geflüchtete und einheimische Familien in einem Raum. Sie treffen sich in den Kitas und Schulen ihrer Kinder und beschäftigen sich dort auf spielerische Art mit Themen, die die Lebenswelt ihres Kindes widerspiegeln. Ein Elternbegleiter leitet die Gruppe an. Er ist im Idealfall selbst eine Mutter oder ein Vater aus der Gruppe und benötigt keine pädagogische Vorqualifizierung. Für sein Engagement wird er vorher aber von einer pädagogischen Fachkraft geschult. Für seine bzw. ihre Tätigkeit erhält der oder die FamilienbegleiterIn ein Honorar.

Das Projekt läuft bis Ende des Jahres. Weitere Informationen erhalten Sie von Projektleiterin Johanna Schwarz. Bei ihr können Sie sich auch für die Teilnahme anmelden. Sie freut sich auf ihren Anruf oder Ihre E-Mail:

Tel.: 030 - 79 01 13 54 oder 0176 – 172 10 571

E-Mail: schwarzj@drk-berlin.de

16. März 2018 13:28 Uhr. Alter: 34 Tage