Sie sind hier: Aktuelles » 

Von und für geflüchtete Menschen: Das Magazin kulturTÜR geht in die nächste Runde

24 Redakteure aus sieben Ländern, 76 prall gefüllte Seiten in vier Sprachen, alle drei Monate ein neues Heft – das ist das Ergebnis eines Projekts, das Ende 2016 mit einem Flyer begann. Das ist "kulturTür".

In dem Flyer enthalten: Ein Aufruf in mehreren Sprachen, der sich an alle Alt- und Neu-Bewohner von Steglitz-Zehlendorf richtete. „Machen Sie mit (…) bei unserer mehrsprachigen Zeitung von, mit und für (neue) Nachbarn im Kiez…“, hieß es darin.

Die Reaktionen waren überwältigend. Flüchtlinge und Deutsche, Zeitungsprofis und journalistische Neulinge - sie alle kamen zusammen und hoben „kulturTür“ aus der Taufe. Entstanden ist ein Magazin, das Türen öffnet. Türen in unterschiedliche Kulturen. Und damit Begegnung, Dialog und letztlich auch Integration möglich macht.

29. Mai 2017 14:57 Uhr. Alter: 23 Tage