Sie sind hier: Aktuelles » 

Auszug aus der Notunterkunft in der Lessingstraße

Am 2. Februar haben die letzten 47 Geflüchteten die notbelegte Sochos-Sporthalle in der Lessingstraße im Bezirk Steglitz-Zehlendorf verlassen.

Die DRK Berlin Südwest Soziale Arbeit, Beratung und Bildung gGmbH war 16 Monate lang Betreiber der Notunterkunft. Ein Großteil der Bewohner ist nun in eine „Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF)“ in Marzahn-Hellersdorf umgezogen.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung.

6. Februar 2017 09:14 Uhr. Alter: 288 Tage